Kunden Login

Interview mit Urs Schneeberger, Urs und Susanne Berger

Was gab den Ausschlag zur Gründung des Unternehmens Schneeberger&Berger Agrarservice?
Urs Berger: Zwischen 1994 und 1999 konnte ich den Landwirtschaftbetrieb mit Lohnunternehmen und Getreidesammelstelle von Hans Salvisberg in Oberbottigen in Teilschritten übernehmen. Vorher war ich Angestellter dieses Betriebes. 2005 habe ich Susanne Mürner geheiratet. Mein Landwirtschaftsbetrieb mit Lohnunternehmen und Getreidesammelstelle hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt. Die Dienstleistungspalette ist heute recht umfangreich. Ich bin auch Teilhaber der Firmen Remund&Berger (Farmtechnik, Lohnunternehmen, Agrarhandel) und der R/B-Bioenergie AG (Herstellung von Bio-Diesel). Meine Erfahrungen aus dieser Zusammenarbeit sind sehr positiv. Wegen der grossen Arbeitsbelastung im eigenen Betrieb entschlossen wir uns zu einer Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Mitarbeiter Urs Schneeberger. Er arbeitete schon als Schüler in unseren Lohnbetrieben mit und wir wollten Ihm auch eine Zukunftsperspektive für seine Familie anbieten. 2008 wurde die Kollektivgesellschaft Scheeberger&Berger gegründet. Unsere Dienstleistungspalette haben wir unmittelbar nach der Gründung weiter ausgebaut.

Wie hat sich Ihre Firma im Laufe der Zeit entwickelt und/oder verändert, auch hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Ihrem Treuhänder?
Urs Berger: Wie bereits erwähnt hat sich unser Lohnbetrieb im Laufe der Zeit stark entwickelt. Für die Gründung der Kollektivgesellschaft Schneeberger&Berger liessen wir uns erstmals von der Agro-Treuhand Rütti AG beraten. Für die Betreuung der neuen Gesellschaft haben wir uns dann zu einem Wechsel der Treuhandstelle entschieden.

Sie bieten eine sehr breite Dienstleistungspalette an. Wie bringen Sie dies organisatorisch unter einen Hut?
Urs Schneeberger: Urs Berger ist für den Landwirtschaftsbetrieb mit Schweinemast und Ackerbau, für die Getreidesammelstelle sowie die Getreide- und Maiserntearbeiten verantwortlich. Ich organisiere die Pressarbeiten (Gras, Heu, Stroh, Mais) und bin für den Unterhalt des gesamten Maschinenparks zuständig. Die anstehenden Arbeiten und Entscheidungen werden täglich gemeinsam besprochen. Soweit immer möglich übertragen wir die Verantwortung für Teilbereiche auch an unsere Mitarbeiter.

Welche Büroarbeiten führen Sie selber aus und welche haben Sie Ihrem Treuhänder übertragen?
Susanne Berger: Für die Fakturierung und Buchführung haben wir die Softwarelösung PinusBusiness angeschafft. Für Rechnungsstellung, Zahlungsverkehr, Verbuchung und Lohnabrechnungen benützen wir alle verfügbaren Programmmodule und führen die Arbeiten selber aus. Die Beratungs- und Kontrollarbeiten haben wir der Agro-Treuhand Rütti AG übertragen.

Wie sieht die Zusammenarbeit konkret aus?
Susanne Berger: Daniela Schneeberger und ich erstellen laufend die Debitorenrechnungen des Betriebes. Ich bezahle die Kreditorenrechnungen online und verbuche den Zahlungsverkehr. Auch die Lohnabrechnungen der Mitarbeiter werden von mir erstellt. Die Agro-Treuhand Rütti AG unterstützt uns bei diesen Arbeiten, sie erstellt die Mehrwertsteuerabrechnungen, die Jahresabschlüsse und die Steuererklärungen. Auch die Steuer- und Unternehmensberatung nehmen wir regelmässig in Anspruch.

Welche Visionen/Ziele haben Sie mit Ihrem Unternehmen bzw. was möchten Sie noch erreichen?
Urs Berger: In diesem Jahr realisieren wir einen neuen Mastschweinestall mit 730 Mastplätzen. Die bestehenden Stallungen entsprechen nicht mehr unseren Anforderungen betreffend Tierwohl und Arbeitswirtschaft. Im Ackerbau versuchen wir mit möglichst geringem Aufwand hohe Erträge von bester Qualität zu erwirtschaften. Seit 2009 haben wir die Bodenbearbeitung konsequent auf Mulchsaat umgestellt. Es ist uns ein grosses Anliegen auch unseren Landwirtschaftsbetrieb laufend weiterzuentwickeln. Den gesamten Betrieb möchten wir arbeitstechnisch weiter optimieren.

Urs Schneeberger: Wir möchten in Zukunft vor allem die Qualität unserer Dienstleistungen noch weiter verbessern. Die Spezialisierung auf den Landwirtschaftsbetrieben und die Anzahl Nebenerwerbsbetriebe wird in Zukunft noch zunehmen. Die Betriebe werden noch mehr Arbeiten dem Lohnunternehmer übertragen. Wir möchten diese Kunden mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot termin- und fachgerecht bedienen.

Vielen Dank für das Gespräch. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute Zusmmenarbeit.

Weitere Infos unter www.schnee-berger.ch

Aktuell - News&Tipps Ausgabe 2/2017

Zur PDF-Ausgabe

Aktuell - Kursangebot

Kursübersicht

Fernwartung / Support

ISL_light_Client für ATR-Kunden